Aus im Pokal

Nach dem bitteren 2:4, bei der SpG Heygendorf/Mönchpfiffel, ist unsere erste Mannschaft aus dem Pokal ausgeschieden.

Von Beginn an, war weder Laufbereitschaft noch Siegeswillen bei unserer Mannschaft zu sehen. Und das gegen einen Gegner, der in keinen Belangen besser war. Die Anfangsphase war geprägt von Fehlpässen und Standfussball. So war es eine Einzelleistung von Christoph Kühlewind, die uns mit 1:0 in Führung brachte. In der Folge begannen dann die Platzherren sich einige Chancen zu erspielen, die aber ungenutzt blieben. Mit der knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Hälfte haben wir uns auf das Verwalten des 1:0 beschränkt und die Gastgeber witterten ihre Chance. Sie begannen mutiger nach vorn zu spielen und wurden auch prompt mit dem Ausgleich belohnt. Die Heygendorfer machten weiter das Spiel und wir ließen sie gewähren. Folgerichtig kassierten wir ein weiteres Tor und lagen plötzlich mit 2:1 in Rückstand. Die Entscheidung fiel kurze Zeit später, mit dem 3:1 für die SpG. Das 3:2, durch Martin Heise, sowie das 4:2 waren lediglich Kosmetik in einem mittelmäßigen Pokalspiel.

Alles in allem , eine der schlechtesten Leistungen, die unsere Mannschaft je geboten hat. Dazu passte auch die völlig unnötige, gelb rote Karte für Christoph Böhme.