gerechte Punkteteilung

Am gestrigen Abend kam es zu dem erwartet schweren Spiel gegen Holzthaleben. Erstmals konnten wir aus dem Vollen schöpfen und hatten die Qual der Wahl aus 18 zur Verfügung stehenden Spielern. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und rasantes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Gäste aus Holzthaleben erwischten einen perfekten Start, allerdings mit tatkräftiger Unterstützung unserer Abwehr und unseres Torwarts, der bei einer Flanke bis zur 16 Meter-Linie herauskam, aber den Ball nicht erwischte. Somit konnte Holzthaleben den Ball ins leere Tor schieben. Holzthaleben machte Druck, wir waren in der ersten Halbzeit zu weit von den Gegenspielern weg und kamen so nicht richtig in die Zweikämpfe. Trotzdem entstanden nur wenige Tormöglichkeiten für den Gegener. Einzig ein Freistoß wurde sehr gefährlich,den unser Torwart glanzvoll aus der unteren rechten Ecke fischte. Aber auch wir hatten eine große Gelegenheit zum Ausgleich. Ebenfalls ein Freistoß ging an die Unterkante der Torlatte und schlug auf der Torlinie auf. So ging es mit 0:1 in die Halbzeit, in der wir 2x wechselten. Für Marco Hoppe kam Peter Hoche in den Angriff und für Ronald Bielsky kam Danny Fritsche ins Mittelfeld. Von Beginn der 2.Halbzeit an sah man den Willen unsere Mannschaft, hier etwas Zählbares mitzunehmen. So kam es gleich zu einer hochkarätigen Chance, die leider vergeben wurde. Bereits in der 35.Minute war es dann Ingo Heise der im beherzten Nachsetzen das 1:1 erzielte.Kurz danach mussten wir nochmals wechseln, für den angeschlagenen Neuzugang Tony Makrinius kam Mark Helbing ins Spiel. Anschließend machte unsere Mannschaft weiter Druck, war viel Näher an den Gegenspielern, gewann so auch deutlich mehr Zweikämpfe und übernahm das Spielgeschehen. Nennenswert war eine Chance von Peter Hoche, der seinen Gegenspieler sehenswert ausspielte und dann mit rechts abschloss, aber leider knapp am Tor vorbei schoss. Leider wurde das Spiel auch deutlich härter und es kam zu vielen Fouls auf beiden Seiten. Das Spiel beruhigte sich erst, nachdem sich der Torwart von Holzthaleben, bei einer hohen Flanke, mit Verdacht auf Armbruch, schwer verletzte. In den letzten 5 Minuten machte dann Holzthaleben noch mal etwas mehr Druck, aber ohne Erfolg. So blieb es letzlich beim verdienten und leistungsgerechten Unentschieden.