Rote Laterne abgegeben

Mit der besten Saisonleistung, der bisherigen Hinrunde, wurde der erste Sieg eingefahren. Die Mannschaft war von Beginn an hellwach und setzte Woffleben sofort unter Druck. Bereits in der ersten Minute sorgte eine Ecke für Gefahr, im Strafraum der Gastgeber. In der 4. Minute war es wieder eine gefährlich hereingebrachte Ecke, die die Gastgeber sich selbst im Tor versenkten. Mit dieser schnellen Führung im Rücken bekam die Mannschaft immer mehr Sicherheit ins eigene Spiel. Laufbereitschaft und Einsatzwillen stimmten in allen Mannschaftsteilen. In der 10. Minute belohnte sich die Mannschaft dafür mit dem 0:2. Andreas Dudek tunnelte einen Gegenspieler und setzte Jonas Kühlewind in Szene. Jonas stürmte allein Richtung gegnerisches Tor und versenkte das Leder ganz souverän. Auch jetzt steckte unsere Elf nicht zurück und drängte auf die vorzeitige Entscheidung und erspielte sich bis zur Halbzeit noch einige sehr gute Möglichkeiten.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war die Mannschaft auf der Höhe des Geschehens und wusste sich gegen die Angriffe, der Wofflebener, zu wehren. In der 53. Minute dann aber der Anschlusstreffen für die Gastgeber, nach einer schönen Einzelleistung. Doch die Mannschaft blieb ruhig und konnte das Spiel wieder unter Kontrolle bringen. Die Entscheidung fiel in der 70. Minute. Eine eher harmlose Hereingabe von Andreas Dudek, rutschte dem Wofflebener Torwart durch die Handschuhe und Leon Grunwald konnte abstauben. Unsere Gastgeber hatten jetzt nichts mehr dagegen zu setzten und unsere Mannschaft brachte das Ergebnis, kontrolliert über die Ziellinie.

Ein völlig verdienter Sieg und eine Mannschaftsleistung, wie wir sie in dieser Halbserie noch nicht gesehen haben. Dies gilt es jetzt mitzunehmen in die letzten Partien, vor der Winterpause.