Wieder auswärts ohne Punkte

Gestern spielte die Mannschaft der Alten Herren beimTabellennachbarn in Ilfeld. Hoch motiviert und mit entsprechendem Selbstvertrauen nach dem letzten Sieg gegen Krimderode, wurde das Spiel angegangen. Unsere Mannschaft war drückend überlegen, so dass Ilfeld kaum über die Mittellinie kam. Auch der Spielaufbau sah vielversprechend aus. Aus der Überlegenheit sprangen auch einige gute Möglichkeiten heraus, so vor allem durch Lars Telemann und Ingo Heise. Leider fehlte entweder die nötige Abgeklärtheit oder das letzte Quentchen Glück. So kam es dann, wie es oft in solchen Spielen passiert, Ilfeld spielte einen langen Ball aus der Abwehr, alle rechneten mit dem Abseitspfiff des Schiedrichters, fiel das 1: 0 für Ilfeld mit der ersten Möglichkeit. Auf Nachfrage beim Schiri wegen der klaren Abseitsstellung kam die Erklärung, dass ein Sundhäuser Spieler noch den Ball berührt hat. So ging es mit diesem Ergebnis in die Halbzeit. In der 2.Halbzeit fast das gleiche Bild, nur das die klaren Möglichkeiten eher ausblieben. So nutzte Ilfeld einen schnellen Konter zum 2:0. Wir wechselten dann noch vier mal aus, zum einen verletzungsbedingt und zum anderen, um noch mehr Druck im Sturm zu machen. Mehr als das 2:1 durch Ingo Heise wollte uns an diesem Abend aber nicht gelingen. Die Ilfelder hatten noch eine sehr gute Kontermöglichkeit, die unser Torwart Maik Wedekind aber zu nichte machte, allerdings mit der Hand vor dem Strafraum, was „rot“ bedeutet hätte. Aber der Schiedsrichter ziegte auf die Brust, vielleicht eine Konzessionsentscheidung wegen des Abseitstores in der 1.Halbzeit. Ilfeld hat uns an diesem Abend gezeigt, was Effektivität heißt. So müssen wir uns selbst fragen, warum wir dieses Spiel verloren haben, trotz klarer Überlegenheit und einem ansehnlichen Spiel.